Samstag, 02.08.09

 

Der als Reserve-Tag ausgeschriebene Samstag sollte nun doch genutzt werden. Bis lang wurden erst 6 Wettfahrten gesegelt.

Die abendlichen Partys fallen nun nach fast einer Woche auch recht harmlos aus. Da findet man so manche Crewmitglieder schon um 22.Uhr in der Koje.

Wohl Kräfte Sammeln für den Letzten Tag, um so die eine oder andere Platzierung zu sichern.

Pünktlich und mit vollem Elan ging es schon zeitig um 9:15 Los. Es sollte auf dem Wannsee gestartet werden. Der Wind kam aus SO Richtungen.

 

Und Los ging es um 11 Uhr. Die erste Wettfahrt verlief bei netten 3 Windstärken Sachlich und schnell.

Beim Zieleinlauf hing auf dem Zielschiff die Ankündigungsflagge für eine Weitere Wettfahrt. Das heißt es wären dann 8 Wettfahrten gesegelt wurden, und ein zweiter Streicher kommt zum Trage. Was die Platzierungen noch einmal so richtig würfelt.

Alle Mannschaften waren höchst motiviert und ein kleiner Winddreher tat sein seiniges dazu, dass es zu einem Frühstart im unteren Teil der Startlinie kam.

Wettfahrt Abbruch. Es durfte auch nicht mehr viel Schief gehen. Es war 13:25 Uhr und die letzte Startmöglichkeit ist 14 Uhr laut Ausschreibung. Und wenn die H-Jollen nun noch so den einen oder anderen Startfehler machen, würden sich die 16er Jollenkreuzer freuen, wenn sie nicht mehr segeln dürften.

Doch beim nächsten Startversuch hielten sich alle Schiffe etwas bedeckt und es konnte die letzte Regatta der IDM der H-Jollen 2009 gestartet werden.

 

Gesamtsieger 2009 wurde Florian Stock mit seinem Vorschoter Sebastian auf der 2081. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com